zurück zur Kyu Prüfungen überblick

Am Mittwoch, 13.5.2009 fanden Kyu-Prüfungen für drei jugendliche Aikidoka statt. Um an so einer Prüfung teilnehmen zu dürfen, ist Trainingsfleiß und das Beherrschen der in der Prüfung geforderten Aikido-Techniken Voraussetzung. Im Aikido gibt es keine Wettkämpfe, deshalb ist so eine Prüfung eine Stufe auf dem Weg zum schwarzen Gürtel, dem Dan-Grad, und zeigt, dass der Einzelne schon etwas gelernt hat. Die Schülergrade, die vom 10. Kyu rückwärts gezählt werden bis zum 1. Kyu, stellen mit zunehmendem Schwierigkeitsgrad höhere Anforderungen an die Aikidoka (Aikido-Lernenden).
Die drei Jugendlichen Aikidoka Lea Fröhlich, Felix Keltsch und Anne Minet haben die Prüfung zum 5. Kyu mit Bravour abgelegt. Dies ist die erste Prüfung, die nach der Prüfungsordnung für Erwachsene abgenommen wird und daher ist sie besonders schwierig zu bestehen.

DSC 4573ra Jugend small